Der 5. Spieltag mit 3 Siegen

OK, ich habe nicht viel mitbekommen von den Partien der zweiten Mannschaft. Vor dem Frühstück bestand mein Sohn James darauf, eine Peppa Pig-Folge mit dem Esel Delphine Donkey auf dem Notebook zu sehen; es war aber nicht klar, welche er meint. (Guckstu z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=7IfJLword2s) . Und weil er nicht bekam, was er wollte, begann er zu schreien. Mitten im Chaos musste ich dann zum Schach und die Familie alleine lassen.

Die Partie gegen Thomas Lampe gestaltete sich kurz. Sein Londoner System glich ich schnell aus und als er mir Remis anbot, hatte ich laut Stockfish schon minimalen Vorteil.

Ich willigte ein, an den anderen Brettern stand es gut. Uwe hatte Remis gespielt. Martin hatte das Königsgambit von Roland Kleinschroth gut neutralisiert und die Dritte der Schachfreunde hatte ihren Gegner Ricklingen schon klein geschrotet. Den Rest habe ich kaum gesehen. Das Jürgen da schon für die Zweite matt gesetzt hatte, habe ich während des Mannschaftskampfes überhaupt nicht bemerkt.

Kurz zuvor befand sich die Erste noch auf dem Hinweg nach Oldenburg. (Die Oberligapartien beginnen erst um 11 Uhr). Um kurz vor 11 mailte Arthur Kölle von der Autobahn, dass er in einer Vollsperrung steckt und es schlecht aussieht.

Arthur muss es irgendwie geschafft haben. Das Ergebnis seht ihr hier: http://www.schachbund.de/SchachBL/bede.php?liga=olnw&runde=5

Sieg gegen den Tabellenführer aus Oldenburg!

Zuhause angekommen hatte James sich wieder beruhigt. Er schaute Peppa Pig auf dem Fernseher und bestand nicht mehr auf der Folge mit dem Esel.

Damit er noch etwas anderes erlebt machten wir noch mit Bus und Bahn eine 2-stündige Stadtrundfahrt (unter anderem Linie 200).

Die Zweite gewann dann genauso wie die Erste und Dritte. Damit haben wir insgesamt 3 Mannschaftspunkte und die Hoffnungen auf den Klassenerhalt sind wieder stärker geworden.

2 Gedanken zu „Der 5. Spieltag mit 3 Siegen“

  1. Auswärtssieg beim Tabellenführer!

    Die Rede ist hier nicht vom FC St.Pauli, der gestern durchaus überraschend die Braunschweiger Eintracht düpierte, sondern von unserer Ersten, die aus der Grünkohlhauptstadt Oldenburg 4,5 Brettpunkte und 2 Mannschaftspunkte entführte.
    Diese kurze Einleitung muss als Teaser für den ausführlichen Bericht ausreichen. Ich hoffe, dass ich heute Abend dazu kommen, diesen zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.