Die Schachfreunde beim Blitzen

Heute folgt Teil 2 der Reihe: Was machen Schachspieler eigentlich in der Urlaubszeit? Am 10.7. war Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft mit zehn 4er-Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden. Also für jeden Spieler insgesamt 18 Partien, was doch ziemlich viel war. Wir starteten mit zwei Mannschaften. Die Erste mit Bernd Fritze, Dennie Ackermann, Andreas Herrmann und Torsten Gans. Wegen gleich drei 3,5 : 4,5 Niederlagen war ein vorderer Platz ziemlich schnell unrealistisch geworden. Dazu eine nahezu unvermeidliche Niederlage gegen HSK Lister Turm mit IM Ilja Schneider an Brett Eins (Ilja wird 2016/17 in der 2. Bundesliga für Lister Turm spielen). Unsere Spieler landeten alle im Bereich um 50% (die genaue Punktzahlen habe ich leider nicht). Ich schätze es wird so Platz 6- 7 von 10 geworden sein.

Die zweite startete mit leider nur drei Spielern: Jörg Witthaus, Willi Kwiotek und Olaf Bergmeier. So war natürlich nicht viel drin. Es wurde am Ende Platz 9.

Gewonnen hat Lister Turm vor Ricklingen. Keine großen Überraschungen also.

Zu erwähnen ist noch, dass bei Rinteln ein IM (Sebastian Plischki) keine Garantie für einen Spitzenplatz war und Hannover 96 nicht mitspielen durfte, weil sie ihre Mannschaft nicht bis Samstag gemeldet hatten.

Folge drei ist nächsten Sonntag die Blitzeinzelmeisterschaft. Aktive Schachfreunde können sich bei Jörg melden. Auch hier ist die Anmeldung bereits am Samstag erforderlich.

3 Gedanken zu „Die Schachfreunde beim Blitzen“

  1. Von der SFH 2 liegen die Einzelergebnisse vor:
    Olaf (Brett 3) 6,5 aus 18, Willi (Brett 1,2) 3,5 aus 18, ich konnte ebenfalls an 1 uns 2 fast 50% holen, 8,5 aus 18.

  2. Wunderbare Teilnehmerzahlen darf man in den Sommerferien nicht erwarten. Ich schreibe dazu in Kürze/Bälde noch einen separaten Erfahrungsbericht hier im Blog…

    Ich hoffe, dass wenigstens die immerhin 39 Teilnehmer auch ihren Spaß hatten. Glückwunsch an die Sieger!

  3. Heute war Einzel-Blitz, wieder im Kargah. Von uns dabei Andreas Liebau, Andreas Herrmann und meiner einer.
    Sieger wurde Dennes Abel mit 20-0-1 (S-U-N) vor Felix Gerland (17-3-1) und Alexander Izrailev (18-1-2). Bester von den SF wurde Andreas L., Platz 7 mit 12-4-5. Andreas H. (12-1-8) wurde 10., ich (10-1-10) 13.
    Weitere Details gibt’s irgendwann auf der Seite des Schachbezirks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.