Verbandsliga Süd: Spielabsage durch Hannover 96

Hannover 96 hat das Spiel am kommenden Sonntag in der Verbandsliga Süd abgesagt. Drei Spieler würden spielen können. Das ist einer zu wenig um antreten zu können.

Damit lautet das Ergebnis 8:0 für uns.

Ich hatte schon mit der Spielabsage gerechnet.

20 gemeldete Spieler bei 96 II
– 3 in der Ersten festgespielte
– 3 durch zweimaliges Nichtantreten gesperrte Spieler
– 7 Stammspieler bei 96 III
–  4, die noch nie gespielt haben
= 3

Für uns bedeutet dass im schlimmsten Fall Platz 8. Laut dem Liga-Orakel hat Platz 8 noch eine Abstiegswahrscheinlichkeit von 2,1 % https://www.schachklub-bad-homburg.de/LigaOrakel/LigaOrakel.php?staffel=NSV_VLS

Die derzeitige Tabelle, guckstu hier: http://www.nsv-online.de/ligen/nsv-1617/?staffel=946&r=

10 Gedanken zu „Verbandsliga Süd: Spielabsage durch Hannover 96“

  1. Aus der Turnierordnung des NSV:

    „B.1.12. Spielausfälle
    (1) Tritt eine Mannschaft zum angesetzten Termin nicht an, so wird der Kampf für sie mit 0:8 verloren gewertet. Eine Mannschaft, die zu zwei Mannschaftskämpfen nicht angetreten ist, scheidet aus der Spielgemeinschaft aus. Sie steigt in den zuständigen Regionalbereich ab
    und hat eine Geldbuße in Höhe von 250 EUR an die jeweilige Verbandskasse zu zahlen. Die
    erzielten Ergebnisse werden annulliert.“

    Schon einmal in dieser Saison ist 96 nicht angetreten, nämlich am 3. Spieltag in Uetze-Haenigsen (beim 0:8 gegen Ricklingen in Runde 8 wurde immerhin an 4 Brettern tatsächlich gespielt). Ich sehe keine Rechtfertigung dafür, die genannte Vorschrift deswegen nicht anzuwenden, weil der zweite Nichtantritt am letzten Spieltag geschieht und die Mannschaft ohnedies absteigt. Werden aber die erzielten Ergebnisse der 96er annulliert, machen die beiden Mannschaften, gegen die 96 ein 4:4 geschafft hat, (Barsinghausen und die Schachtiger Langenhagen) auf alle anderen Teams jeweils einen Mannschaftspunkt gut.

  2. Zur Interpretation des Orakels ist anzumerken, dass im Wert von 2,1% die neue Entwicklung noch nicht berücksichtigt ist. Wir können theoretisch als 8. dennoch noch absteigen, wenn ab der 2.Liga alles schief läuft:
    *Lister Turm steigt ab (2.Liga)
    *Göttingen verliert gegen Nordhorn (Oberliga)
    *H96 verliert gegen Bremer SG (Oberliga)
    *Uelzen gewinnt gegen Oldenburg (Oberliga)
    *Die Partie Lehrte gegen Berenbostel hat einen Sieger (Landesliga)
    *Wolfenbüttel schlägt Rinteln so klar, dass 4,5 BP auf Berenbostel oder 5 BP auf Lehrte gutgemacht werden (Landesliga)
    *Isernhagen holt mindestens einen MP gegen Uetze (Verbandsliga)

    Wenn man ein Bier trinkt, ist der Blutalkoholgehalt höher als die kombinierte Wahrscheinlichkeit dieser Ereignisse.

    1. Trinkst du zwei Bier, und die Landesliga ist dir schnuppe. Scherz beiseite. Das ist ein Trauerspiel. Offenbar läuft bei Hannover 96 etwas schief.

  3. Liest Peter Quasigroch unseren Blog? Oder hat irgendjemand ihm einen Tipp gegeben? Hannover 96 wurde gerade aus der Wertung genommen und steigt in die Bezirksliga ab.

  4. Das Ligaorakel meldet jetzt Abstiegswahrscheinlichkeit = 0 für uns, weil das 8:0 jetzt verarbeitet wurde.

    Da mir Martins Mathematikübungen zu kompliziert sind gebe ich hier einfach das Orakel wieder. Da brauche ich nicht selber zu rechnen.

  5. Ganz Hannover schaut heute auf Sandhausen. Die Fußballer von Hannover 96 haben einen Lauf. Insofern bin ich davon überzeugt, dass sie nicht stolpern werden und durch einen souveränen Auftritt den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt machen.

    Anders sieht es bekanntlich in deren Schachabteilung aus. Die 1. Mannschaft ist aus der Oberliga und die 2. Mannschaft aus der Verbandsliga abgestiegen. Das war vor zwei Wochen. Kein Wort darüber finden wir auf deren Webseite. Im Zeitalter der Postkutschen wurden die Informationen schneller übermittelt.

    Ihr könnt euch selbst ein Bild machen:
    https://www.hannover96.de/mitgliedschaft-breitensport/abteilungen/schach.html

    Ihr solltet mal unter „Teams“ den „Spielplan & Tabelle“ der 2. Mannschaft anklicken. Dort landet ihr in der Abschlusstabelle der Saison 2014/15, als den 96ern der Staffelsieg gelang. Dass sie in dieser Saison aus der Wertung genommen wurden, weil die Mannschaft zweimal nicht angetreten war, findet keine Erwähnung. Ist der irreführende Link ein Versehen oder Absicht?

    So oder so wünsche ich der Schachabteilung von Hannover 96, dass sie es den Fußballern gleichtut und die internen Probleme in den Griff bekommt.

    1. Schöne Geschichte, Gerhard. Hoffen wir das Hannover 96 am Montag nicht auf die Meisterschaft von 1954 verlinkt (oder auf den Pokalsieg von 1992).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.