5 Gedanken zu „Lüneburg-SF Hannover 6-2“

  1. Das Ergebnis klingt brutal: 4 Partien remis und 4 Partien verloren. Von den zwei Verlustpartien waren zwei möglicherweise gewonnen. Jedenfalls ergab das die Analyse im Metronom. Wenn’s stimmt, konnte Reinhard gegen Großmeister und Mister 100% Falko Bindrich einzügig gewinnen und Bernd sein Figurenopfer erfolgreich abschließen. Meine Partie sah auch wieder vielversprechend aus, aber derzeit fehlt mir wie der Mannschaft das Quäntchen Glück. So musste ich mich mit einem Remis begnügen. An einigen Stellen konnte ich stärker fortsetzen, aber einen klaren Gewinnzug habe ich nicht ausgelassen. Das hat mir mein Rechner attestiert. Ich zeige euch meine Partie diesmal unkommentiert.

    1. Hallo Herr Streich,
      ich habe mir unsere Partie auch noch einmal angesehen. Wir haben beide einige Alternativen gehabt – insgesamt fand ich die Partie interessant und hat mir Spaß gemacht. Grobe Fehler konnte ich auf die Schnelle auch nicht entdecken, und daher scheint mir das Remis absolut in Ordnung zu gehen. Ich hatte noch ein wenig auf ihren Gewinnversuch kurz vor Schluß gehofft (39. b6), obwohl mir auch das nicht ganz klar war. Ich dachte, ich bekomme zwei Bauern für die Qualität. Und vier verbundene Bauern gegen zwei sollten als Kompensation reichen. Die Mannschaftsniederlage war aber sicher in der Höhe nicht verdient – wir sehen uns demnächst auch die Partien an 1 und 6 genauer an – mal sehen, zu welchem Ergebnis wir kommen werden.

      Gruß und schönen Abend nach Hannover und viel Erfolg für die nächsten Spiele!

      Uwe Rick

  2. Hallo Uwe,
    danke sehr für die nette Antwort und auch Dein Angebot eines Latte Macchiato. Die Tabelle offenbart leider, dass eine Revanche in 2014/15 unwahrscheinlich ist. Schade, denn es war durchweg interessantes Schach auf den Brettern!!!
    Die Liveanalyse von Brett 1 hat zwar offenbar den Engines nicht standgehalten, war dennoch ideenreich und sympathisch, bei Profis keineswegs selbstverständlich.
    Viele Grüße aus Hannover
    Uwe

    1. Hallo Uwe,
      wieso keine Revanche möglich? Ist doch gar nicht so sicher, dass wir aufsteigen! Ihr schafft das noch!

      Es war ein sehr netter Mannschaftskampf in angenehmer Atmosphäre, und das hat mit dem Ergebnis gar nichts zu tun. Und ihr könnt ja nicht die ganze Saison soviel Pech haben! Den Latte habe ich leider vergessen. Du hättest mich noch mal erinnern sollen – nächstes Mal halt, versprochen!

      Gruß
      Uwe

  3. Sagt Mutter, ’s ist Uwe!

    Uwes wundersame Rettung in der schaurig-schönen Ballade „Nis Randers“ zeigt uns, dass wir uns nicht aufgeben müssen. In den letzten drei Runden werden wir unsere Gegner gnadenlos umlegen. Dank zweier Uwe. Der eine Uwe wird gerettet, der andere drückt uns die Daumen. Unser Klassenerhalt ist jedenfalls wahrscheinlicher als der von Uwe Seelers Fußballklub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.