Schach auf der Einheitsfeier

In einer Woche geht’s in Hannover zur Sache. Die Deutsche Einheit wird gefeiert. Da dürfen wir Schachspieler nicht fehlen. Bekanntlich sind wir die Feierbiester schlechthin. Der Schachbezirk Hannover wird zusammen mit der Deutschen Schachjugend ein Programm auf die Beine stellen. Es geht am Donnerstag, dem 2. Oktober, gegen Mittag los und wird am Tag der Deutschen Einheit in den Abendstunden enden. Austragungsort ist die Sportmeile. Die befindet sich zwischen der HDI-Arena und dem Maschsee. Im offiziellen Programm ist von „Schach für jedermann“ und „Simulationsschach“ die Rede. Gemeint ist vermutlich „Simultanschach“, aber ich will nicht kleinlich sein.

Ganz in der Nähe, und zwar in der Jugendherberge Hannover (Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1), beginnt am Freitagmorgen die Deutsche Ländermeisterschaft der Schachjugend. Das gleiche haben wir Senioren gerade in Bergen hinter uns gebracht. Die Veranstaltung endet nach 7 Runden am 7. Oktober. Geplant ist, bestimmte Partien der 1. Runde live zu übertragen und am Nachmittag unter den Teilnehmern der Ländermeisterschaft eine „Kondiblitzmeisterschaft“ auszutragen.

Um dieses Programm und das Equipment kümmern sich die Funktionäre. Es fehlt allerdings an Helfern. Der 1. Vorsitzende des Schachbezirks Hannover, Horst Schilling, bittet daher um Unterstützung beim Auf- und Abbauen. Wer Zeit und Lust hat, möge sich bis zum 29. September bei ihm melden. Seine Anschrift und seine Telefonnummern findet ihr auf der Seite des Schachbezirks 1.

Mit einem hohen Besucheraufkommen wird gerechnet. Dafür sind Betreuer gefragt. Freiwillige vor! Wer Glück hat, kann Angie Merkel bei einer Blitzpartie über den Tisch ziehen. Ob mit oder ohne Politprominenz sollten wir Schachspieler uns nicht lumpen lassen und eindrucksvoll demonstrieren, dass Schachspielen eine staatstragende Beschäftigung ist.

Zur Einstimmung zeige ich euch beispielhaft zwei Fotos vom Entdeckertag der Region Hannover, die ich am 14. September 2014 in der Georgstraße aufgenommen habe. Das Schachzentrum Bemerode war dort federführend tätig. Am Tag der Deutschen Einheit wird alles selbstredend viel größer und richtig aufregend.
Einheit-01Einheit-02

*******************************************************************************Ergänzung am 30.09.2014

Der Schachbezirk Hannover hat Lagepläne mit Terminen erstellt. Für Feierbiester gibt’s die jetzt online:   140929 Lageplan Anfahrt Einheitsfeier

Ergänzung am 30.09.2014 gegen 18:30 Uhr

Ich komme gerade von meinem Kontrollgang zurück. Auf dem Festareal stehen bereits Zelte soweit das Auge reicht. Überall wird gewerkelt. Der Aufwand ist gigantisch. Lediglich dort, wo wir Schachspieler unsere Kunst feilbieten sollen, ist noch tote Hose. Womöglich müssen wir Schachspieler mit Simulationszelten vorliebnehmen. Haltet vorsichtshalber eure Tapeziertische und Klappstühle bereit. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ergänzung am 01.10.2014

Hannover. Walter-Rodekamp-Platz. High Noon. Melde: Eine Schar junger Männer hat mit dem Aufbau der Zelte begonnen. Der rechtzeitigen Inbetriebnahme für Zwecke der Schachsimulation steht nichts im Wege. – Eure Butterbrote könnt ihr zuhause lassen. Zu Essen und zu Trinken gibt es satt. Vaterlandsliebe geht bekanntlich durch den Magen. Für Bürger, die z.B. Brandenburg in der Ländermeile aufsuchen, heißt das: Spreewaldgurken und Kaninchenspezialitäten aus Beelitz. Schleswig-Holstein wird demnächst in Goschland umbenannt, jedenfalls gewinnt man den Eindruck, wenn man dessen Präsentation sieht. Die Fischkette „Nordsee“ nimmt sich nebenan bei den Bremern dagegen bescheiden aus. Klotzen werden auch die McPommer mit ihrem Klippengriller. „Little Captain Smoker“ heißt das Ding und sieht etwa so aus wie der Dieselmotor eines Ozeanriesen. Zur festen Nahrung gehören für einen echten Deutschen natürlich Bier und Wein. Das Angebot ist riesig. Deutschland, einig Schlaraffenland.

Ergänzung am 02.10.2014 

Um 13:00 Uhr war der Ansturm auf unsere Schachwelt überschaubar:

Mittendrin: Niedersachsens Schachpräsident Michael S. Langer
Mittendrin: Niedersachsens Schachpräsident Michael S. Langer

Wie opulent mein Abschlussbericht ausfällt, weiß ich noch nicht. Das hängt von meinen subjektiven Eindrücken ab. Der Besucherstrom ist auf der Einheitsfeier im Laufe des Nachmittags kräftig angeschwollen. Aber es verlieren sich nur wenige Menschen dorthin, wo Schach gespielt wird.

6 Gedanken zu „Schach auf der Einheitsfeier“

  1. Kann sich jemand an Peer Steinbrück erinnern? Kleine Gedächtnisstütze gefällig? Das ist der mit dem Stinkefinger! Ach so. Verdammt lang her. Nee, erst ein schlappes Jahr. Im September 2013 veröffentlichte das Polit-Magazin Cicero ein Interview mit ihm. Thema: „Was das Schachspiel über Steinbrücks Psyche verrät.“ Er sei fasziniert vom „rasenden Verstand im Kopf“. Peer wurde bekanntlich abrasiert.

    Was wäre aus Deutschland geworden, hätten sich die Wähler nicht für die alternativlose Raute entschieden? Antwort: Schachunterricht wäre Pflichtfach an unseren Schulen geworden! Jeder Großmeister bekäme einen Ehrensold auf Lebenszeit zuzüglich Trainer und Bahncard 100. Mütter, die ihre Kinder in einem Schachverein anmelden, hätten eine Brett- statt Herdprämie erhalten. Und nun? Es gibt ‘ne Maut für alle, die undeutsch sind, und Chlorhühnchen für alle, die schmerzfrei sind. „C’est la vie“, sagt der rasende Verstand. Der befindet sich im Kopf, und das ist gut so.

    Das war mein Wort zur aktuellen Einheit. Pastorales Geschwurbel gibt’s am 3. Oktober von höchster Stelle.

    Hier ist der Link zum Interview mit Peer Steinbrück:
    http://www.cicero.de/berliner-republik/spd-kanzlerkandidat-was-verraet-das-schachspiel-ueber-peer-steinbrueck/55712

  2. Für alle Frohnaturen unter den Schachspielern habe ich einen Veranstaltungstipp. Morgen spielt auf der NDR-Bühne ab 16:30 Uhr die aus Hannover stammende Band Marquess. Ihr Tophit war im Jahr 2006 der Ohrwurm „Vayamos compañeros“ (Platz 2 der deutschen Charts). Marquess macht Gute-Laune-Musik mit überwiegend spanischsprachigen Songs. Einer der drei Musiker ist ein guter Bekannter von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.