Schnellschach in Salzgitter

Am vergangenen Wochenende fand ein weitere Schnellschachturnier in Niedersachsen statt. Die SVG Salzgitter konnte dank eines Sponsors einen großzügigen Preisfonds bereitstellen. Gespielt wurde in der Eingangshalle des örtlichen Krankenhauses. Von den SF Hannover waren Freddy und ich dabei, sowie einige der üblichen Verdächtigen von den anderen Hannoveraner Vereinen. In der Spitze war GM Epishin und „Prinz“ Matthias Blübaum am Start.

Der Start ins Turnier verlief recht unterschiedlich, Freddy remisierte gegen Bangiev während ich gegen einen 1400er verlor. Danach lief es für mich besser, ich konnte 4 Siege in Folge landen, teilweise dank gütiger Mithilfe meiner Gegner. In Runde 6 ging es dann an Tisch 8 mit Schwarz gegen Ilja Schneider. Ich war ganz gut aus der Eröffnung gekommen:

schneider

Da mir meine passive Stellung nach 1… Lxd5 2. Txd5 Db6 nicht gefiel, kam ich auf 1… Lg5? um nach 2. De3! etwas auf dem Schlauch zu stehen. Nach 2… Lxd5 (2… Lxf4 3. Sxf4 Ld7 4. Se6 ist auch kein Vergnügen) 3. Lxg5 Da5 4. De5 war die Partie dann schnell vorbei. Vor der letzten Runde hatte ich dann 5 aus 8, Freddy 5,5. Er spielt gegen IM Spiess, ELO 2403 welchen er locker besiegte um am Ende auf Platz 11 landete. Die Abschlusstabelle findet Ihr hier: http://www.schachvereinigung-salzgitter.de/files/sz-schnellturnier-2014-fortschritt.html

Ich spielte in der letzten Runde noch um den Ratingpreis 1900 bis 2099 mit. Gegen unseren Mitfahrer Felix Hampel, DWZ 2167, hatte ich mit Weiß folgende schöne Stellung auf dem Brett:

hampel

Ich legte los: 1. Sxb6 (besser erst 1. f3!) 1… Dxb6 2. Sxa5+ Kc7 3. Sc6 Kd7 4. Da8? (wieder 4. f3! +-) 4…Dc7 5. Sb8+ Ke8 6. Sa6 Db6 7. La5?? (7. a4 +/-) 7… Dxa5+ und wenig später hatte ich genug. Damit landete ich nur im oberen Mittelfeld.

Insgesamt war das Turnier sehr gut organisiert, wie bei uns waren alle Bretter mit digitalen Uhren ausgestattet. Lohnt sich auf jeden Fall wieder hinzufahren.

 

5 Gedanken zu „Schnellschach in Salzgitter“

  1. Bei der Gelegenheit möchte ich die Salzgitteraner für deren vorbildliche Webseite loben. Da steckt Leben drin. Deshalb gucke ich mir diese regelmäßig an, obwohl – und jetzt müssen die Salzgitteraner tapfer sein – Salzgitter in meinen Augen die merkwürdigste Stadt Niedersachsens ist. 7 Ortschaften mit 31 Stadtteilen verteilt auf 224 km² in einer Landschaft mit drögem Charme ist weder Fisch noch Fleisch. Seit 1945 wird Salzgitter im steten Wechsel entweder von einem Oberbürgermeister mit SPD-Parteibuch oder von einem mit CDU-Parteibuch regiert. Flexibel sind sie also, die Salzgitteraner, und meistens nett. Und Schachspielen können sie auch und Turniere organisieren und sich im Internet gut präsentieren.

  2. 1) Salzgitter ist die GRÖSSTE Stadt Deutschlands (Fläche!)
    2) Salzgitter ist in diesem Jahrzehnt der gebeuteltste Verein der Landesliga – in den letzten 6 Jahren fast immer absoluter Klassenfavorit, aber fast immer nicht aufgestiegen. Die Tiefe dieses schmerzenden Stachels ist im Blog dokumentiert. Den hält insbesondere Fabian Müller sehr lebendig und lehrreich! Die Praxis des Kampfschachs wird groß geschrieben. Ein heißer Tipp für Taktiker!

    Das Schnellschachturnier hatte in der Tat über 100 Teilnehmer und in der Spitze eine breite und sehr gute Besetzung! Starkes Ding von Freddy, da vorn mitzuspielen!!

  3. Kleine Korrektur, Uwe. Dass Salzgitter flächenmäßig die größte Stadt Deutschlands sei, ist eine Legende. Mit 892 km² (9x Sylt) ist Berlin Deutschlands größte Stadt. Salzgitter ist zwar groß, liegt aber nur auf dem 66. Platz aller Deutschen Städte. Salzgitter ist die größte unter den kreisfreien Städten Niedersachsens.

    Hier ist die Liste auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_fl%C3%A4chengr%C3%B6%C3%9Ften_St%C3%A4dte_und_Gemeinden_Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.