Abenteuer Oberliga

Nach erfolgreicher Saison mit dem weitgehend souveränen Aufstieg laufen die Planungen für die kommende Oberliga-Saison. Dort hängen die Trauben weitaus höher als in der Landesliga. Gerade an den vorderen Brettern wird es sehr schwer.

Deshalb suchen wir noch Verstärkungen für unser Oberliga-Team! Welcher motivierte Spieler oder welche Spielerin, mit einer DWZ > 2100, möchte nächste Saison bei uns, dem Kult-Verein aus Linden, mit dabei sein? Die Konditionen sind für alle gleich: zu verdienen gibt’s nichts, jeder Spieler ist ganz normales Vereinsmitglied.

Ihr könnt mich gerne direkt per Mail kontaktieren, oder jedes andere Vorstandsmitglied ansprechen, die Daten findet Ihr alle auf der Homepage.

9 Gedanken zu „Abenteuer Oberliga“

  1. Hier alle Termine und Paarungen:

    1. Runde am 16.10.2016
    SF Hannover – Post SV Uelzen

    2. Runde am 20.11.2016
    SF Hannover – SV Werder Bremen III

    3. Runde am 04.12.2016
    SC Tempo Göttingen – SF Hannover

    4. Runde am 15.01.2017
    SF Hannover – Bremer SG

    5. Runde am 05.02.2017
    SK Union Oldenburg – SF Hannover

    6. Runde am 19.02.2017
    SF Hannover – Hannover 96

    7. Runde am 19.03.2017
    SK Nordhorn Blanke – SF Hannover

    8. Runde am 23.04.2017
    SF Hannover – SV Hellern

    9. Runde am 07.05.2017
    Delmenhorster SK – SF Hannover

  2. Während wir uns kleinkrämerisch um einzelne Punkte und Wortfetzen grämen, die vielleicht besser persönlich miteinander ausgetauscht werden sollten (Reiner Tisch lässt grüßen), klotzt es an anderer Stelle dieser Stadt.

    Zwei erfahrene Oberligabären backen für mindestens ein Jahr kleinere Brötchen in der Verbandsliga Süd. Ricklingen hat sie verpflichtet. Ob das in französischen Euros, russischen GM-Trainern, engangierten Jugendlichen oder auch Knatsch im Altverein liegt, weiß ich nicht. Den Faktor Sympathie mag ich Ricklingen zudem gar überhaupt nicht absprechen!

    Was ach so weite Fahrten betrifft… Rinteln, Sulingen, Stolzenau oder Wolfsburg machen nicht den Unterschied!
    …und mitsamt der obligatorischen Kneipenanalyse ist der Sonntag sowieso zu Ende.

    Unsere Konditionen für die gleiche Spielklasse waren offenbar nicht attraktiv genug. Das müssen wir halt zur Kenntnis nehmen.

    Trotzdem können auch wir uns über zwei Neue freuen 😀
    …und DU, werter Leser, hast natürlich auch noch bis 30.Juni Zeit zu wechseln…

  3. „Was ach so weite Fahrten betrifft… Rinteln, Sulingen, Stolzenau oder Wolfsburg machen nicht den Unterschied!“

    Das macht doch einen gewaltigen Unterschied. Bei Google Maps eingehackt, ergibt sich als autofahrende Distanz (Stadtzentrum-Stadtzentrum) 61, 78, 61 und 89 km.

    In der Oberliga steigen idR alle aus der Landesliga aufgestiegenden Vereine wieder ab, wohingegen irgendwer auf- und im nächsten Jahr wieder aus der 2.ten Liga zurück absteigt. Das Gefüge der Mannschaften ist über die letzten Jahre also im wesentlichen unverändert gewesen, und wenn ich dann ebenso 4 Dauerbrennermannschaften raussuche (Bremer SG, Delmenhorst, Oldenburg, Nordhorn-Blanke), ergeben sich als Distanzen 127,135,170 und 213 (!!) km. Dann gab es da ja auch noch diese Episoden mit Stade (183km) und Esens (247km) …

    Das ist schon eine sehr signifikante Erhöhung der Fahrtzeiten.

    Nehme ich z.B. die letztjährige Verteilung der Verbandsliga Süd

    http://nsv-online.de/ligen/nsv-1516/?r=&staffel=860

    Dann komme ich (wenn ich fiktiv bei den SF Hannover II gespielt hab und komischerweise alles Auswärtsspiele sind) auf Distanzen von [alle Angaben in km]

    24.7
    9
    15.5
    12.4
    11.8
    22.3
    2.7
    61
    39.2

    Eine der längsten Strecken ist dann auch schon nach Lehrte (22.3), und von-Tür-zu-Tür bin ich dort mit dem Zug als am Hbf wohnender Student schneller als z.B. in meinem Institut in der Nordstadt. Für die 2.7km z.B. musste ich schon lächerlicherweise den Weg durch Hannover berechnen. Das ganze ergibt in der Summe (wenn man nur Auswärtsspiele hätte und es ein Team zuviel gibt) 198.6km, was immernoch unter Nordhorn liegt.

    Im Schnitt (Mean) sind das 22km, durch den Ausreißer Rinteln liegt der Median noch deutlich tiefer.

    Wenn ich das für die kommende Saison bei H96 mache, erhalte ich als Summe 1140 km (!), im Mean 127, der nach-oben-Ausreißer Nordhorn wird durch den nach-unten-Ausreißer SFH gut kompensiert.

    Zwischen den beiden liegt also fast eine Größenordnung.

    „Unsere Konditionen für die gleiche Spielklasse waren offenbar nicht attraktiv genug. Das müssen wir halt zur Kenntnis nehmen.“

    Gab ja keine. 😛

    1. „Gab ja keine. “

      Natürlich gabs die. Oder hat dir jemand verboten Mitglied bei den Schachfreunden zu den üblichen Konditionen zu werden und in der Oberliga zu spielen?

      Der Mitgliedsantrag kann und konnte jederzeit heruntergeladen und ausgefüllt werden.

    2. Göttingen kannste einfacher erreichen als Hänigsen & Co. – völlig unabhängig von den km auf der Landkarte – das war meine Botschaft.

      Oh Thorben, Du hast weder gelesen noch zugehört??? Das bin ich nicht von Dir gewohnt… Na, immerhin haben wir damit auch diesen Aspekt bzgl. Ricklingen geklärt 😉
      PS 220 Euro für 8 Stunden ist doch ein recht guter Schnitt, oder?

      1. Uwe, persönliche Verteilzeiten gehören schon dazu. Fünfmal Monatsblitz dauern ca. 20 Stunden mit An- und Abreise und Pause zwischen den Partien. Ist aber immer noch gutes Geld.

  4. @Uwe: Den 220€ / 8h Vermerk verstehe ich nicht ganz (auch wenn das in der Tat ein ganz guter Satz wäre). Torstens Antwort lässt die Jagd nach dem perfekten Score vermuten ? Dann kann ich aber nicht gemeint gewesen sein. Im Januar ging ich leer (verdiente Niederlagen gegen Martin und Uwe), im Februar (Niederlage gegen Jörg) mit 20, im März 50, April 30 (ganz dämlicher Remisausrutscher gegen Seidler) € nach Haus. im Mai war ich nicht da, und im Juni nochmal 50, was sowas wie, äh, 150€ in 5 Teilnahmen a 3 Stunden (um 7 von der Arbeit los, gegen 10 in der nächstgelegenen Bar) wäre.

    Das wären dann 10€/h, was sehr cool ist, wenn man sich überlegt das mir Blitzen ja doch einigen Spaß bereitet. Allerdings ist es auch an nem Freitag Abend, dem Abend, der mir vielleicht am liebsten und teuersten ist.

    @Fahrtkomplikationen: Da sich in der Oberliga das „In zwei Autos gemeinsam fahren“ Modell der letzten 10 Jahre bewährt hat, denke ich nur noch in Autofahrtdistanzen. Und da gewinnt Hänigsen (~40 minuten) ganz klar gegen Göttingen (1h 25 Minuten).

    @Torsten: Wie immer gut erkannt. Vielleicht hätte ich etwas wie „keine außergewöhnlichen konditionen“ schreiben sollen. Im wesentlichen bestanden die ‚konditionen‘ darin, dass man die Chance erhält, in der Oberliga zu spielen, vermutlich an einem Brett seiner Wahl. Für jemanden wie mich, der auch in seinem vorherigen Team in der gleichen Spielklasse angetreten ist und hier auch freie Brettwahl hatte, stellt dies natürlich keine große Veränderung dar.

    Geld wäre ein ganz anderer Faktor. In der Vergangenheit wurde ich bereits häufiger mit Beträgen unterschiedlicher Höhe in unterschiedliche Richtungen gelockt, habe dies als vereins- und mannschaftstreuer Mensch bislang aber immer ausgeschlagen. Es hat mich aber dazu gebracht, über meine eigene Ablösesumme nachzudenken, und mir im Kopf einen Betrag festzusetzen, für den ich tatsächlich als Söldner fungieren würde.

    Aber, um jedweden Gerüchten vorzubeugen: Für Ricklingen spiele ich natürlich nicht für Geld, komplett zum Spaß, und abgeworben wurde ich auch nicht.

  5. Apologies!

    „Move first – think later!“ ist ein tolles Buch, aber eine schlechte Recherchemethode.
    Es sind also 150 Euronen, über die wir sprechen.

    Insgesamt hat Ricklingen einen TOP8-DWZ-Schnitt, der besser ist als bei uns. Legt man Jugendförderung zugrunde (6 Erwachsene+2 Kids), dann spielen wir vom Schnitt her immerhin auf Augenhöhe – ob die Realität auch so ist, hätte uns in den gelobten 80ern der Hannover-Cup gezeigt.

    Das Orakel sagt voraus, dass LTU2 in der Verbandsliga auch oberhalb von 2100 DWZ angesiedelt ist. Beide Teams sollten den Rest der Liga simpel und hoch wegfischen.
    Jetzt gibt (besser gab, da 15.06.2016!) es nur noch eine Hürde für Ricklingen: Die NSV-Meldefrist…

    Da spielte nach letztem Stand Hameln übrigens auch noch mit 3 Teams mit… ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.