Leine-Open 2014

Oft kopiert, nie erreicht: Das Leine-Open. Im Jahr 1995 wurde es zum ersten Mal ausgetragen, das Schnellschachturnier der Schachfreunde Hannover. Nun jährt es sich zum zwanzigsten Mal. Am Sonntag, dem 1. Juni, ist es wieder soweit. Dieser Sonntag ist in Hannover ein autofreier Tag. Da bietet es sich an, den Weg zum Leine-Open ganz zünftig auf der Leine zu bewerkstelligen. Für diese Schachfreunde gibt es folgende Wegbeschreibung:

Die Leine kurz vorm Ziel
Die Leine kurz vorm Ziel

Vor dem Leineabstiegskanal links in die Fösse abbiegen, dort 400 m flussaufwärts fahren, am linken Ufer aussteigen, unter der Westschnellwegbrücke hindurch 100 Schritte gehen, rechts abbiegen und die Stufen zum Freizeitheim Linden erklimmen.

Alternativ sind auch andere Fortbewegungsmittel gestattet. Hauptsache, ihr seid pünktlich da. Meldeschluss ist 9:45 Uhr. Hier die korrekte Anschrift:

Freizeitheim Linden
Windheimstraße 4
30451 Hannover

Alle weiteren Angaben zum Leine-Open erfahrt ihr auf der eigens dafür eingerichteten Webseite: http://www.leine-open.de/

Ein bisschen Nostalgie kann nach 20 Jahren nicht schaden. Wie’s damals begann, könnt ihr auf den zwei Doppelseiten nachlesen, die ich aus der 9. Ausgabe des Sonnenkönigs gescannt habe. Der Text stammt von Olaf Bergmeier. Seine Art, Stimmungen stilsicher in Worte zu fassen, ist und bleibt unerreicht.

Sonnenkönig Nr. 9/1
Sonnenkönig Nr. 9/1
Sonnenkönig Nr. 9/2
Sonnenkönig Nr. 9/2

Die ersten fünf Open fanden im Faust-Gebäude statt, danach ging’s ins Freizeitheim Vahrenwald und später ins Freizeitheim Linden. Die Teilnehmerzahl der ersten Veranstaltung wurde nicht wieder erzielt, aber an hochkarätigen Schachspielern hat es nie gemangelt. Einige wurden zu Stammgästen, z.B. IM Carsten Lingnau. Im Jahr 2009 fiel das Leine-Open buchstäblich ins Wasser; ins Leinewasser wohlgemerkt, wodurch es selbstverständlich mitgezählt wird. In den Jahren danach war die Beteiligung eher mager. Dieser Trend soll nun gedreht werden. Deshalb würden wir uns freuen, wenn sowohl viele Gäste aus nah und fern als auch Vereinsmitglieder zum 20. Leine-Open kämen.

Hier ist die Ehrenliste derer, die von Anfang an einen Platz auf dem Siegertreppchen ergattern konnten:

  • 1. Leine-Open 1995                                      169 Teilnehmer
  • 1. Joachim, Sven 2335 SF Braunschweig                  9,5/11
  • 2. IM Polzin, Rainer 2415 SF Neukölln                     9,0/11
  • 3. IM Lingnau, Carsten 2400 SK Solingen               8,5/11
  • 2. Leine-Open 1996                                      144 Teilnehmer
  • 1. Spilker, Boris vereinslos                                        9,0/11
  • 2. IM Lingnau, Carsten 2380 Enger Spenge            8,5/11
  • 3. Alvensleben, Wolfram vonSVg Hannover           8,5/11
  •  
  • 3. Leine-Open 1997                                      138 Teilnehmer
  • 1. IM Schebler, Gerhard 2440 SV Mühlheim/Nord  9,5/11
  • 2. Sawatzki, Frank 2275 SVg Göttingen                   8,5/11
  • 3. Geveke, Michael 2296 SVg Hannover                   8,5/11
  •  
  • 4. Leine-Open 1998                                      106 Teilnehmer
  • 1. GM Maksimenko, Andrej 2500 SW Lichtenrade   9,5/11
  • 2. Joachim, Sven 2335 SG Isernhagen                      9,0/11
  • 3. IM Lingnau, Carsten 2400 SF Katernberg           8,5/11
  •  
  • 5. Leine-Open 1999                                        95 Teilnehmer
  • 1. IM Kabatianski, Alexander 2441 SV Bramsche    10,0/11
  • 2. Joachim, Sven 2335 SG Isernhagen                      9,5/11
  • 3. IM Bangiev, 2447 Alexander SG Isernhagen        8,0/11
  •  
  • 6. Leine-Open 2000                                     110 Teilnehmer
  • 1. IM Bangiev, 2447 Alexander SG Isernhagen        8,5/11
  • 2. Ksieski, Zbigniew 2348 SV Sailauf 67                   8,5/11
  • 3. IM Lingnau, Carsten 2366 SF Katernberg           8,5/11
  •  
  • 7. Leine-Open 2001                                        92 Teilnehmer
  • 1. Hörstmann, Martin 2321 SC Stadthagen              7,0/9
  • 2. IM Bangiev, Alexander 2447 SG Isernhagen        7,0/9
  • 3. Joachim, Sven 2335 SG Isernhagen                      7,0/9
  •  
  • 8. Leine-Open 2002                                     102 Teilnehmer
  • 1. GM Epischin, Wladimir 2600 SV Lübeck              8,5/9
  • 2. IM Lingnau, Carsten 2366 SF Katernberg           8,0/9
  • 3. IM Kabatianski, Alexander 2441 SV Bramsche    8,0/9
  •  
  • 9. Leine-Open 2003                                      138 Teilnehmer
  • 1. GM Gutman, Lev 2495 TuRa Melle                        8,0/9
  • 2. IM Lingnau, Carsten 2430 SC Rheine                    7,5/9
  • 3. Kirnos, Eugen 2268 SK Minden                             7,5/9
  •  
  • 10. Leine-Open 2004                                    127 Teilnehmer
  • 1. IM Kabatianski, Alexander 2441 SK Emsdetten     8,0/9
  • 2. IM Kopylov, Michael 2445 SK Norderstedt           7,5/9
  • 3. IM Meijers, Viesturs 2499 Nickelhütte Aue            7,5/9
  •  
  • 11. Leine-Open 2005                                    117 Teilnehmer
  • 1. Kirnus, Eugen 2242 SK Minden 08                          7,5/9
  • 2. IM Lingnau, Carsten 2379 SK Gescher 81             7,5/9
  • 3. Schneider, Ilja 2374 HSK-Post Hannover             7,0/9
  •  
  • 12. Leine-Open 2006                                      84 Teilnehmer
  • 1. Schneider, Ilja 2374 HSK-Post Hannover               7,5/9
  • 2. IM Kabatianski, Alexander 2441 SV Bramsche      7,5/9
  • 3. Sprenger, J.Michael 2481                                       7,0/9
  •  
  • 13. Leine-Open 2007                                  76 Teilnehmer
  • 1. GM Lazarev, Vladimir 2443 SC 1975 Bann               7,5/9
  • 2. FM Breuer, Stefan 2331 SVg Salzgitter                     7,0/9
  • 3. FM Markgraf, Alexander 2465 Tempo Göttingen   7,0/9
  •  
  • 14. Leine-Open 2008                                 90 Teilnehmer
  • 1. Schneider, Ilja 2437 HSK-Post Hannover               8,0/9
  • 2. Abel, Dennes 2283 HSK-Post Hannover                 7,5/9
  • 3. IM Bangiev, Alexander 2406 PSC Hannover         7,0/9
  •  
  • 15. Leine-Open 2009                                      ausgefallen
  •  
  • 16. Leine-Open 2010                                  54 Teilnehmer
  • 1. IM Zaitsev, Mikhail 2499 SG Bochum                     7,5/9
  • 2. IM Bangiev, Alexander 2424 PSC Hannover         7,0/9
  • 3. GM Gutman, Lev 2454 SC Melle                             7,0/9
  •  
  • 17. Leine-Open 2011                                   62 Teilnehmer
  • 1. IM Zaitsev, Mikhail 2510 SG Bochum                     7,5/9
  • 2. Izrajlev, Alexander 2277 PSC Hannover                7,0/9
  • 3. GM Solleveld, Maarten 2492 Tempo Göttingen     6,5/9
  •  
  • 18. Leine-Open 2012                                  60 Teilnehmer
  • 1. IM Schneider, Ilja 2479 SF Berlin                           8,0/9
  • 2. Höffer, David 2196 SK Delmenhorster                   7,5/9
  • 3. IM Bangiev, Alexander 2396 PSC Hannover         6,5/9
  •  
  • 19. Leine-Open 2013                                      65 Teilnehmer
  • 1. IM Wippermann, Till 2382                                     7,5/9
  • 2. IM Schneider, Ilja 2503 SF Berlin                          7,0/9
  • 3. Abel, Dennes 2398 SF Berlin                                  7,0/9

9 Gedanken zu „Leine-Open 2014“

  1. Von Ronnenberg aus wärs für mich einfacher bei Ihme-Roloven in die Ihme zu steigen und dann über die Leine nach Linden zu fahren.

  2. So isses, Torsten. Wir sollten öfter unsere Wasserstraßen nutzen. Das schont den Asphalt. Unser Verein will diesen Leitgedanken deshalb mit folgender, großherzigen Geste unterstützen: Jedem Schachfreund, der mit einem gelben U-Boot (Yellow Submarine) anreist, wird das Startgeld erlassen!

  3. Beim Leine-Open ist mir traditionell immer ziemlich warm, ich spiele absoluten Käse und frage mich schon bei Runde 3, warum ich an so einem erquicklichen Sommertag nicht was schöneres (Inlinern, Eisessen, Bungee-jumping, hochriskante Börsenspekulationen) mache.

    Dieses Mal bin ich – genau wie eine andere erlesene Auswahl norddeutscher Schachfreunde – nicht am Start, da zeitgleich die norddeutschen Blitzeinzelmeisterschaften stattfinden.

    Euch aber allen gut Holz und so.

  4. Alle die sich nicht für die norddeutschen Blitzeinzelmeisterschaften qualifiziert haben treffen sich beim Leine-Open. Blitzen ist sowas von 80er.

  5. Von der Ihme an die Leine
    Ist des Glückes Unterpfand.
    Vom Schachfreundherzen fallen Steine
    Bis auf den hohen Uferrand.
    Der Eigenmotor läuft sich warm
    Und stampfet absoluten Käse,
    Erquickend ist der Schächer Charme,
    Man wünscht sich ein Gebläse.
    Ein Nordlicht sehnt sich nach dem Blitzen
    Und hat sich’s hierzuland‘ verdorben.
    Auch ohne Sport kommt er ins Schwitzen.
    Viel Erfolg, mein lieber Torben!

    1. Ein Lied für Torben. Das erinnert mich an den jugendlichen Rapper, der vor vielen Jahren spontan ein Lied über mich rappte, als ich an einem warmen Sommerabend am Mittellandkanal joggte.

  6. Vom Rapper zum wahren Dichter ist es nur ein Schritt. Ich zeige euch jetzt ein Gedicht, dessen Verfasser ein gewisser Sigurd Kalbfisch ist. Für dieses Gedicht benötigt man viel Phantasie und gute Nerven. Ich habe es der Festschrift zu Ehren eines 100jährigen Schachvereins entnommen. Um welchen renommierten Schachverein handelt es sich? In der nächsten Woche erfahrt ihr die Auflösung. Wer sie kennt, darf sich gern vorher melden.

    Er treibt das Holz
    in das Fleisch seines Doppelgängers
    daß es quadratische Flecken
    spritzt,
    welche er gierig aufsaugt.
    Dann pfercht
    er ihn ein
    auf winzigstem Raum
    da erschlägt ihn
    die Zeit.

    In 40 Stunden beginnt das 20. Leine-Open. Ihr könnt schon mal das Rauchen einstellen und eine senkrechte Sitzposition einnehmen.

Schreibe einen Kommentar zu Torsten Gans Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.