SFH 2 verlief aufm Dorf

Zum Jahresauftakt ging es in der Verbandsliga Süd nach Uetze zum SC Uetze-Hänigsen. Nach der Aufstellung waren wir Favorit, bei beiden Vereinen fehlte Brett 1, wir hatten an den Brettern 1-6 teilweise deutliche DWZ-Vorteile.

Nach ca. 2,5 Stunden nahm das Debakel seinen Lauf, Andreas lehnte Remis ab, übersah eine verstecke Ressource seines Gegners der in Materialverlust endet. Bei Louis ging irgendwann eine Leichtfigur verloren. Damit stand es schnell 0-2. Achim machte seine deutliche bessere Stellung zunichte und damit waren wir schon bei 0-3. Philipp machte dann mit einem Kommentar remis, den ich hier lieber nicht wiedergebe. Und auch Torsten lehnte (in Gewinnstellung) remis ab, übersah ein Matt und somit war der Kampf kurz vor der Zeitnotphase schon gelaufen. Michael kam schlecht aus der Eröffnung, konnte dann aber eine Qualität für zwei Bauern gewinnen. Er bekam Spiel gegen den gegnerischen König, entschied sich dann aber die Qualität zurückzugeben und einige Bauern abzukassieren. Zum Sieg reichte es trotzdem nicht – remis. Auch Günther machte dann remis, der Kampf war sowieso verloren. Der Ehrentreffer erzielte ich, konnte meinen Gegner erfolgreich auslavieren, irgendwann in der Zeitnotphase stellte er dann in gedrückter Stellung Material ein.

Damit ein enttäuschendes 2,5-5,5 gegen einen Gegner, den man eigentlich schlagen muss. Immerhin schien auf der Rückfahrt wieder die Sonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.